august.jpg

Unsere aktuelle Monatsinformation können Sie hier als PDF-Datei herunterladen

Kulturring Hildesheim auf Facebook

340_Tfn-philharmonie.jpg


3. Ring-A-Konzert und freier Verkauf

Sonntag, 04.11.2018, 20 Uhr
Stadttheater Hildesheim
TfN-PHILHARMONIE
Solisten: Ina Stock, Oboe
Markus Möllenbeck, Violoncello
Leitung und Violine: Florian Deuter

Johann Sebastian Bach: Orchestersuite Nr. 3 D-Dur BWV 1068
Johann Sebastian Bach: Doppelkonzert für Violine und Oboe d-Moll BWV 1060
Johann Sebastian Bach:  Brandenburgisches Konzert Nr. 3 G-Dur BWV 1048
Johann Sebastian Bach:  Brandenburgisches Konzert Nr. 1 F-Dur BWV 1046
Antonio Vivaldi: Konzert für Streicher g-Moll RV 157
Antonio Vivaldi: konzert für Violoncello und Orchester C-Dur RV 399

Die TfN-Philharmonie betritt Neuland. In der vergangenen Spielzeit hat sich das Orchester intensiv mit Barockmusik und ihrer Aufführungspraxis beschäftigt. Bekannte Barockmusiker wurden eingeladen und haben in Workshops und gemeinsamen Projekten wie dem großen Telemann-Festkonzert oder der Telemann-Oper „Orpheus“ an der präzisen stilistischen Umsetzung dieser Musik gearbeitet. Es haben Coachings stattgefunden, die Streicher spielen dabei mit Barockbögen, die ebenso wie ein Cembalo eigens angeschafft wurden.

Folgerichtig kehrt nun Violinist Florian Deuter nach seinem Einspringen in letzter Minute beim gefeierten Barockkonzert an das erste Pult der TfN-Philharmonie zurück, um die Musikerinnen und Musiker von dort aus - ganz wie zu Barockzeiten - durch ein neues Programm zu leiten. Nachdem Jubilar Georg Philipp Telemann letztes Jahr im Mittelpunkt des Konzerts stand, rücken nun Johann Sebastian Bach sowie Antonio Vivaldi in den Fokus. Während Bachs Brandenburgisches Konzert Nr. 1 mit seinen prachtvollen Klangfarben und seiner reichen Instrumentierung auftrumpfen kann, kreist sein drittes vor allem um das gleichberechtigte Zusammenspiel der drei Streichergruppen. Das Doppelkonzert für Violine und Oboe reflektiert wiederum die Rezeption der Vivaldischen Konzertmusik, aus der sowohl das Konzert für Violoncello als auch das Konzert für Streicher g-Moll erklingt.

Preise: € 29,-/26,-/23,-/17,-/14,-/11,-
Ermäßigung für Schüler, Studenten und Erwerbslose