oktober.jpg

Unsere aktuelle Monatsinformation können Sie hier als PDF-Datei herunterladen

Kulturring Hildesheim auf Facebook

340_philharmonie_südwestfalen1.jpg


5. Ring A-Konzert und freier Verkauf
Samstag, 28.03.2020, 20 Uhr
Stadttheater Hildesheim

PHILHARMONIE SÜDWESTFALEN
Dirigent: Nabil Shehata
Solist: Boris Brovtsyn, Violine

Aram Khatchaturian: Adagio aus „Spartacus“
Aram Khatchaturian: Violinkonzert d-Moll (1940)
Antonín Dvořák: Sinfonie Nr. 7 d-Moll op. 70

Berühmt durch die Titelmelodie für die Fernsehserie „Onedin-Line“ tanzen hier nicht Schiff und Wellen, sondern Violine und Orchester das Adagio und Bacchanal aus dem Ballett Spartacus und Phrygia und schaffen dabei ein farbenprächtiges und vielfältiges Klangbild.

Khatchaturians Violinkonzert ist dem Geiger David Oistrakh gewidmet. Der Komponist hat seiner Musik einen nationalen Klangcharakter verliehen. So beinhaltet das Violinkonzert Klänge traditioneller armenischer Volksmusik. Es ist ein Beweis für die eigene musikalische Sprache des Komponisten.

Dvorák - ein komponierender Naturbursche? Unsinn. Wer einen andern Dvořák kennen lernen will, muss nur die siebte Sinfonie in d-Moll hören. Herb und melancholisch wirkt diese Musik, dabei kompakt und streng. Keine überflüssige Note gibt es hier, jedes Motiv wird durchgearbeitet, jede Nebenstimme hat etwas zu sagen. Keine Frage: Das ist keine gemütliche Schrammelmusik aus der böhmischen Dorfschänke, sondern hochkonzentrierte Symphonik aus dem Geist von Beethoven und Brahms. Vielleicht ist es ganz einfach Dvořáks beste Symphonie – die Neunte mit ihrer "Neuen Welt" hin oder her.

Die Philharmonie Südwestfalen, nach mehreren Gastspielen in Hildesheim mittlerweile bestens bekannt, wird von ihrem neuen Chefdirigenten Nabil Shehata geleitet. Die Soloparts liegen bei Boris Brovtsyn in den allerbesten Händen. Der Geiger hat sich als einer der herausragendsten und vielseitigsten Musiker seiner Generation einen Ruf gemacht. Er ist bereits jetzt ein weltweit gefragter Solist und Kammermusiker. Sein Repertoire umfasst mehr als 50 Violinkonzerte und Hunderte von Kammermusikwerken, von denen er einige sogar uraufgeführt hat.

Preise: € 38,-/35,-/32,-/27,-/23,-/18,50Ermäßigung für Mitglieder; 50% Ermäßigung für Schüler und Studenten;
40% Ermäßigung für Schwerbehinderte und Erwerbslose

Tickets