oktober.jpg

Unsere aktuelle Monatsinformation können Sie hier als PDF-Datei herunterladen

Kulturring Hildesheim auf Facebook

340_duo-monasterium.jpg


Konzert in der Mühle
Freitag, 30.09.2022, 18 Uhr
Haus der Industrie – Bischofsmühle, Dammstr. 32, 31134 Hildesheim

Duo Monasterium
Max Vogler, Oboe
Viktor Soos, Klavier
Konzertförderung Deutscher Musikrat

„Eine Reise nach Frankreich“
Camille Saint-Saëns: Sonate für Oboe und Klavier op. 166
Claude Debussy: Auswahl aus Préludes
Francis Poulenc: Sonate für Oboe und Klavier FP 185
Henri Dutilleux: Sonate für Oboe und Klavier
Maurice Ravel: Une barque sur l`océan aus: Miroirs
François Couperin: Concert No. 11 Les Goûts-réünis ou Nouveaux Concerts

Am letzten Freitag im September eröffnet der Kulturring seine Kammermusiksaison mit dem Duo Monasterium im Haus der Wirtschaft. Viktor Soos, Klavier und Max Vogler, Oboe nehmen ihr Publikum mit auf eine Reise nach Frankreich. Beide Künstler kommen aus der „Konzertförderung Deutscher Musikrat“, die Garant für innovative Musikprojekte auf hohem Niveau ist.

Max Vogler, 1998 in Rostock geboren, erhielt seinen ersten Oboenunterricht mit neun Jahren bei seinem Vater Thomas Jahn und wurde ab 2010 an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ als Jungstudent von Gerd-Albrecht Kleinfeld unterrichtet. Sein musikalischer Partner, Viktor Soos war  Jungstudent an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main und studierte 2015 bis 2021 an der Musikhochschule Lübeck Klavier bei Konrad Elser. Seit 2021 studiert Viktor Soos an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover in der Klasse von Bernd Goetzke.

Das Duo Monasterium lädt sein Hildesheimer Publikum zu einer musikalischen Reise nach Frankreich ein, wobei mit Werke von Debussy bis Couperin einige „Klassiker” aus unterschiedlichen Epochen auf dem Programm stehen. Vogler und Soos haben immer den Anspruch ihrem Publikum einen guten Überblick über die Literatur, die für die Besetzung Oboe und Klavier komponiert wurde, zu vermitteln. Zudem moderieren die beiden auch gerne ihre Konzerte, weil es ihnen eine gute Verbindung zu ihrem Publikum wichtig ist.

Vertrauen Sie sich Ihren musikalischen Fremdenführern an!

Auch während der Bauarbeiten in der Dammstraße ist das Haus der Wirtschaft mit dem Stadtbus der Linie 3 (Haltestelle Dammtor, 300 Meter Fußweg) und der Linie 4 (Haltestelle Bohlweg, 600 Meter Fußweg) errreichbar. Der nächstgelegene PKW-Parkplatz befindet sich am Roemer- und Pelizaeus-Museum (300 Meter Fußweg).

Preise: € 21,-/17,-/11,50Ermäßigung für Mitglieder; 50% Ermäßigung für Schüler und Studenten; 40% Ermäßigung für Schwerbehinderte und Erwerbslose
Tickets