märz.jpg

Unsere aktuelle Monatsinformation können Sie hier als PDF-Datei herunterladen

Kulturring Hildesheim auf Facebook

340_neubrandenburg1.jpg


4-tägige Busreise vom 24.–27.06.2021
ursprüngliches Reisedatum: April 2021
NEUBRANDENBURG – DIE VIER-TORE-STADT AM TOLLENSESEE
Reiseleitung: Bernhard Römer

Am Rande der Mecklenburgischen Seenplatte liegt inmitten einer Hügellandschaft das 750 Jahre alte Neubrandenburg. Die Altstadt ist umgeben von einer vollständig erhaltenen Stadtmauer mit Wallanlage, zu der auch die vier erhaltenen Stadttore gehören.

Eine Besonderheit stellt die Konzertkirche dar, die akustischen Hörgenuss und architektonisches Erlebnis gleichermaßen verspricht und von einigen als Deutschlands aufregendster Konzertsaal bezeichnet wird. Außen ist sie eine gotische Backsteinkirche, innen ein Konzertsaal aus Glas, Beton, Stahl und Holz.

Natürlich bemühen wir uns hier um Konzertkarten für Sie, ebenso wie wir uns um Theaterkarten für das Schauspielhaus Neubrandenburg bemühen. Es ist eines der ältesten Gebäude der Innenstadt, wurde 1787 als „neues Komödienhaus“ erstmals erwähnt und gehört heute zu den Historischen Theatern Europas.

Neben Neubrandenburg steht auch die einstige Ackerbürgerstadt Angermünde mit ihren kleinen Gassen, restaurierten Fachwerkhäusern und romantischen Höfen auf dem Reiseprogramm. Sehenswert sind u.a. das Franziskanerkloster, die St.-Marien-Kirche mit der wertvollen Wagner-Orgel und das barocke Rathaus.

Neustrelitz, die einstige Residenzstadt der Herzöge von Mecklenburg-Strelitz, ist die Dritte im Bunde. Europaweit einzigartig ist die barocke Stadtanlage – der vom quadratischen Markt ausgehende achtstrahlige Straßenstern. Der Grundriss ist einer italienischen Idealstadt nachempfunden. Sehenswert sind auch der Schlossgarten mit der Schlosskirche, die klassizistische Orangerie sowie die Gedächtnishalle für Königin Luise von Preußen, einer geborenen Prinzessin zu Mecklenburg-Strelitz. mehr lesen