september.jpg

Unsere aktuelle Monatsinformation können Sie hier als PDF-Datei herunterladen

Kulturring Hildesheim auf Facebook

340_cappella-istropolitana.jpg

1. Ring A-Konzert und freier Verkauf
Montag, 19.09.2016, 20 Uhr
Stadttheater Hildesheim
CAPPELLA ISTROPOLITANA
Konzertmeister und Leitung: Robert Marecek
Solist: Stanislav Masaryk , Trompete

Rota: Concerto per Archi
Bruckner: Adagio aus dem Streichquintett F-Dur WAB 112
Neruda: Konzert für Trompete und Streicher Es-Dur
Dvorák: Serenade für Streicher E-Dur op. 22

Wenn Sie die Cappella Istropolitana aus Bratislava nicht wenigstens schon einmal live beim Kulturring, bei einem Festival oder in einem großen Konzertsaal in Europa erlebt haben, dann haben Sie bestimmt eine CD des Ensembles in Ihrem Schallplatten-, CD- oder Wohnzimmerschrank. Denn parallel zu aktivster Konzerttätigkeit gibt es kaum ein Ensemble, das über eine derart große Diskografie verfügt. Die Cappella Istropolitana kann bereits über 100 CD Produktionen vorweisen, die für verschiedene Gesellschaften aufgenommen wurden (zuletzt für EMI) und die weltweit angeboten werden. Für diese Tätigkeit erhielt das Ensemble zweimal eine CD in Platin. Ihre Aufnahme mit den Ignaz Pleyel Symphonien wurde im Jahre 2000 von BBC Music Magazine anerkannt und unter den 60 besten CDs des Jahres eingereiht. Ein Garant für den Erfolg des Ensembles ist die Freude am Musizieren und Begeisterung für das gemeinsame Spiel im Kammerensemble, wobei jeder einzelne Musiker große instrumentale Virtuosität, Klangkultur und eine enorme  Interpretationsdisziplin mitbringt. Aufgrund seines herausragenden künstlerischen Niveaus wurde das Ensemble 1991 vom Magistrat der Stadt Bratislava zum Kammerorchester der Stadt ernannt. In Hildesheim eröffnet die Cappella Istropolitana gemeinsam mit dem jungen Trompeter Stanislav Masaryk und dem Konzert Es-Dur für Trompete und Streicher von Johann Georg Neruda die neue Saison 2016/17. Darüber hinaus bringt die Cappella Istropolitana ihrem Publikum Werke von Rota und Bruckner sowie die Serenade für Streicher E-Dur op. 22 von Dvorak zu Gehör. Die Serenade op. 22 entstand 1875, in dieser Zeit schrieb der damals 34-jährige Dvorak einige seiner schönsten und inspiriertesten Werke. Aus der Mitte dieser Kammermusiken ragt das Opus 22 heraus: „Die erste Serenade in E-Dur, für Streichorchester geschrieben, Summe des Wohllauts und der herrlichsten böhmischen Melodien. Alles an diesem klangseligen Werk kündet von der guten Laune des aufstrebenden Komponisten. Themen hat er in geradezu verschwenderischer Fülle über die fünf Sätze ausgestreut. In satt-samtigem Klang entfalten die Streicher eine Wärme und Innigkeit, wie sie selbst die ähnlich erfolgreichen Streicherwerke von Tschaikowsky und Grieg nicht überboten haben“. Genießen Sie einen inspirierenden Auftakt in die neue Saison mit der Cappella Istropolitana im Stadttheater.Preise: € 34,-/31,-/28,-/23,-/19,-/15,-Ermäßigung für Mitglieder; 50% Ermäßigung für Schüler und Studenten;
40% Ermäßigung für Schwerbehinderte und Erwerbslose

Tickets

In unserer Geschäftsstelle erhalten Sie auch Tickets anderer Reservix-Veranstalter: www.reservix.de

RX-Webbanner-234x100_140723.png