februar.jpg

Unsere aktuelle Monatsinformation können Sie hier als PDF-Datei herunterladen

Kulturring Hildesheim auf Facebook

340_duderstadt.JPG

Duderstadt – Perle des Eichsfelds
Tagesfahrt am Donnerstag, 12.04.2018
Reiseleitung: Bernhard Römer

Fahrt nach Duderstadt, in die Perle des Eichsfeldes. An der höchsten Stelle des mittelalterlichen Stadtkerns erhebt sich die Basilika St.-Cyriakus, auch Eichsfelder Dom genannt. Die katholische Pfarrkirche ist neben dem Rathaus eines der ältesten Bauwerke Duderstadts. Mit der Errichtung des impo- santen Westwerks wurde bereits um 1250 begonnen. Die Ausstattung ist reichhaltig und sehr wertvoll. Sie besichtigen u.a. das Nordhäuser Kreuz, ein romanisches Prunkkreuz, das seit 1675 in St.-Cyriakus aufbewahrt wird. Es entstand als Reliquiar für eine Kreuzreliquie, die Kaiser Otto III. um 1000 dem Frauenstift Nordhausen, einer Gründung seiner Urgroßmutter Mathilde, geschenkt hatte.
Anschließend Rundgang durch die in einmaliger Geschlossenheit erhaltene Altstadt mit ihren mehr als 600 wunderschönen Bürgerhäusern, dem Oval der Stadtmauer und den sie umgebenden Wallanlagen.

Nach einer Pause Besichtigung der St.-Servatius-Kirche, einer spätgotischen, dreischiffigen Hallenkirche. Nach einem verheerenden Brand präsentiert sich ihr Inneres heute im ausgehenden Jugendstil. Als eines der schönsten Werke im südniedersächsischen Raum gilt die Orgel von Jürgen Ahrend. Ihre Führung durch die Kirche endet mit einem Orgelspiel durch Herrn Dr. Wurm, Kirchenmusiker an St. Servatius.

Anschließend Fahrt zum Welfenschloss Herzberg und Besichtigung der größten Schlossanlage Niedersachsens, die in Fachwerkbauweise errichtet wurde. Rückfahrt nach Hildesheim. mehr lesen